Letzte Aktualisierung: um 21:50 Uhr
Partner von  

Innovation

Endlich eine praktische Bordkarte

Kleine Veränderung, große Wirkung. Virgin America erfindet die Bordkarte neu. Und nebenher auch gleich noch die Online-Buchung.

Eingecheckt, Gepäck weg, schnell durch die Passkontrolle und dann warten. Bloß eines stört da regelmäßig. Die Bordkarten sind einfach etwas zu lang, selbst wenn man sie bei der perforierten Linie faltet. So richtig passen sie einfach in keine Hosentasche. Nur allzu gerne fallen sie unbemerkt heraus. Das ändert Virgin America nun. Die Fluggesellschaft entwickelte einen Boarding Pass zum selber ausdrucken, der sich auf eine Grösse falten lässt, die genau in eine Tasche einer Jeans passt (siehe Video unten).

Doch das ist längst nicht alles. Die amerikanische Fluglinie gestaltete still und leise auch ihre Webseite um. Der Buchungsprozess gestaltet sich heute bei fast allen Airlines mehr oder weniger gleich. Bei Virgin America wird er nun viel intuitiver und animierter gestaltet. Der Kunde wird quasi fliegend von einem zum nächsten Schritt geführt. So gehen keine Details vergessen und man wird nicht vor lauter Kästchen und Angaben abgelenkt.

«Warum soll nicht auch die Buchung Spaß machen?»

Besonders auffällig: Statt nur kleine Fenster braucht Virgin America für den Buchungsprozess einen Grossteil des Bildschirms. Das kommt älteren Kunden entgegen und ist ganz einfach auch schöner anzusehen. «Bei uns macht die Reise Spaß. Warum soll nicht auch die Buchung Spaß machen?», kommentiert Virgin America die Innovation. Vorerst ist die neue Seite erst in einer Beta-Version online.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.