Letzte Aktualisierung: um 13:29 Uhr

A6-EXA

Das ist der erste Airbus A350 von Emirates

In Toulouse ist der erste Airbus A350-900 für Emirates gesichtet worden. Die Lackierung ist komplett, aber eine wichtige Komponente fehlt noch.

Bahrain wird das erste Ziel, das Emirates mit ihrer fabrikneuen Airbus-A350-Flotte aufnehmen wird. Der erste reguläre A350-Flug ist für den 15. September geplant, teilte die Golf-Airline Anfang Mai mit. Zehn A350 sollen bis Ende März kommenden Jahres zur Emirates-Flotte stoßen.

Den Anfang wird das Flugzeug mit der Seriennummer MSN 684 machen, wie Bilder auf Instagram zeigen. Der Airbus A350-900 wird über das Vorfeld in Toulouse-Blagnac geschleppt. Die Maschine mit der späteren Kennung A6-EXA hat schon die Emirates-Lackierung erhalten. Es fehlen noch die Triebwerke.

312 Plätze in drei Klassen

Die Golf-Airline wird ihren jüngsten Flottenmitgliedern eine drei Klassen-Konfiguration verpassen: 32 Business-Class-Sitze, 21 Plätze in der Premium Economy und 259 Sitzen in der Economy Class. Emirates hat insgesamt 65 A350-900 bei Airbus bestellt.