Letzte Aktualisierung: um 10:52 Uhr

Übernahme in Köln

Emirates-Tochter Dnata greift in Deutschland an

Die Tochter der Emirates-Gruppe tritt in den deutschen Markt ein. Dnata übernimmt den Betreiber des Frachtzentrums am Flughafen Köln/Bonn.

Köln Bonn Airport

Frachtzentrum: Wichtiges Geschäft für den Flughafen Köln/Bonn.

Eintritt in den deutschen Markt: Emirates-Group-Tochter Dnata übernimmt den Frachtdienstleister Wisskirchen Handling Services. Dieser ist alleiniger Betreiber des Frachtzentrums am Flughafen Köln/Bonn, einer 12.000 Quadratmeter großen Anlage, die mit einem Team von rund 180 Mitarbeitenden Cargodienstleistungen anbietet. Die Firma schlägt jährlich mehr als 85.000 Tonnen Fracht um, darunter allgemeine Transportgüter, verderbliche Waren, Pharmazeutika, Gefahrgut, Elektronik und weitere Konsumgüter.

Der Flughafen Köln/Bonn ist im Frachtbereich nach Frankfurt und Leipzig der drittgrößte Airport Deutschlands und verfügt laut Dnata über erhebliche Kapazitäten für weiteres Wachstum. Die Emirates-Tochter hat mit Oliver Hellwig, dem Eigentümer von Wisskirchen, Vereinbarungen zum Erwerb von 100 Prozent der Unternehmensanteile getroffen. Über die Einzelheiten der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.