Letzte Aktualisierung: um 12:07 Uhr
Partner von  

Umbau

Emirates erneuert die Bar im Airbus A380

Den Business- und First-Class-Passagieren bietet Emirates auf dem Oberdeck des A380 eine Lounge. Die wird nun erneuert. Ab Juli soll die erste Maschine damit abheben.

Emirates kündigt für 2017 «eine Reihe neuer Kabinen-Features und überarbeiteter Produktangebote» an Bord der Airbus-A380- und Boeing-777-Flotte» an. Eine erste Neuerung: eine überarbeitete Bord-Lounge auf dem Oberdeck des A380. Zurzeit wird laut Emirates die erste Maschine im Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder damit ausgestattet und soll ab Juli im Flugbetrieb eingesetzt werden.

«Bei der jüngsten Umgestaltung haben wir uns von Luxusyachtkabinen inspirieren lassen», lässt sich Emirates-Präsident Tim Clark zitieren. «Dabei haben wir unter anderem den Sitzbereich vergrößert und in einzelne Sitzgruppen umgewandelt.» So soll die neue Lounge nach wie vor über eine hufeisenförmige Bar verfügen sowie über acht Sitzplätze, angeordnet an beiden Seiten der Bar, mit je einem Tisch pro Sitzgruppe. Insgesamt ist in der Lounge Platz für 26 Personen.

Größter A380-Betreiber

Mit aktuell 93 Maschinen betreibt Emirates die größte A380-Flotte weltweit. 49 weitere hat die Golf-Airline bestellt. Die neue Lounge wird die Fluggesellschaft der Öffentlichkeit erstmals auf der Reisemesse ITB in Berlin (8. bis 12. März) vorstellen.

In unserer Bildergalerie oben erhalten Sie durch Fotos und ein Video einen ersten Einblick sowie weitere Informationen zu den Details der Lounge.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.