Letzte Aktualisierung: um 18:37 Uhr

Auch Kabine vorgestellt

Embraers Senkrechtstarter hat jetzt einen klassischen Flügel

Der brasilianische Flugzeugbauer und seine Flugtaxi-Tochter haben ihren elektrischen Senkrechtstarter überarbeitet. Erstmals ist auch die Kabine zu sehen.

Embraer-Tochter Eve hat bei der Farnborough Airshow ein Kabinenmodell ihres Elektro-Senkrechtstarters vorgestellt. Vorne im Flugtaxi gibt es einen Sitz für einen Piloten oder eine Pilotin, einen Steuerknüppel, einen Schubhebel und einen Bildschirm. Hinten sind Sitze für bis zu vier Reisende verbaut – zwei blicken nach vorne, zwei nach hinten.

Eve hat derweil auch die Gesamtkonstruktion überarbeitet. Der Senkrechtstarter ist kein sogenannter Canard mehr, bei dem sich das Höhenleitwerk vor den Tragflächen befindet. Stattdessen verwende man nun einen «konventionellen Flügel und ein Heck», schreiben Embraer und Eve. Zuvor war der Flieger noch ohne Heckflosse geplant.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie sowohl das Kabinenmodell als auch den Unterschied zwischen der alten und der neuen Konstruktion.