Letzte Aktualisierung: um 17:51 Uhr

Neue Lackierung

Electra Airways gibt sich frischen Look

Die bulgarische Wet-Lease-Spezialisitin will wachsen. Dazu hat Electra Airways auch ihre Lackierung erneuert.

Die Kundenliste ist eindrucksvoll. Unter anderem mieteten schon Arkia, Enter Air oder Marabu Flugzeuge mitsamt Crews von Electra Airways. Die bulgarische Wet-Lease-Spezialistin profitiert dabei davon, dass nach der Pandemie viele Fluggesellschaften zu wenige Flugzeuge und zu wenig Personal hatten. Und deshalb Unterstützung brauchen. Von einem Flugzeug bei der Gründung im Jahr 2016 wuchs die Fluglinie inzwischen auf neun – sieben Airbus A320, ein A321 und eine Boeing 737.

Ihre Ambitionen unterstreicht Electra Airways, die zur israelischen Vector Group gehört,  jetzt auch mit einem neuen Auftritt. Airbus hat ihn entwickelt und zuerst auf dem A320 mit dem Kennzeichen LZ-EAI aufgebracht. Statt vollständig in Weiß daherzukommen wie früher, tragen sie jetzt nur noch vorne Eurowhite und das Leitwerk kommt in verschiedenen Rot-Tönen daher, innerhalb denen sich ein Flugzeug zeigt. Sie werden nach vorne zum Rumpf weitergezogen.

Sehen Sie die neue und die alte Lackierung in der oben stehenden Bildergalerie. Ein Klick aufs Foto öffnet sie im Großformat.