Letzte Aktualisierung: um 18:36 Uhr
Partner von  

Ausbau

Easyjet stellt zwei weitere A320 nach Basel

Die Billigairline stärkt ihre Basis am Flughafen Basel um zwei Airbus A320. Easyjet will damit neue Strecke bedienen und Frequenzen erhöhen.

Easyjet

Airbus A320 von Easyjet: Die Airline stationiert zusätzliche Maschinen in Basel.

Schon jetzt ist Easyjet die Nummer eins in Basel. Die britische Fluggesellschaft besitzt mit 4,8 Millionen Passagieren pro Jahr einen Marktanteil von 60 Prozent am Airport im Dreiländereck. Trotzdem wächst die Billigairline weiter. Im Ende September zu Ende gegangenen Geschäftsjahr 2017 stieg die Zahl der Fluggäste um 7 Prozent.

So soll es weitergehen. Im kommenden Juni und Juli stationiert Easyjet zwei weitere Airbus A320 in Basel. Die Basis am Flughafen Basel Mulhouse Freiburg wächst damit auf elf Flieger, vier A319 und sieben A320. Mit den zusätzlichen Jets will die Billigairline die Frequenzen auf wichtigen Business-Strecken ausbauen, etwa Basel – Barcelona,  – Hamburg und – Manchester. Zudem eröffnet sie sechs neue Verbindungen: Athen, Belgrad, Wien (das ganze Jahr über) und Lamezia, Menorca und Pula (saisonal). Insgesamt bietet Easyjet nun ab Basel 63 Verbindungen an.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.