Letzte Aktualisierung: um 21:50 Uhr
Partner von  

Easyjet lockt Chinesen

Die britische Billigairline setzt auf Kundschaft aus der Volksrepublik. Daher stellte Easyjet nun eine Internetseite speziell für Kunden aus China ins Netz.

aeroTELEGRAPH

Easyjet: Besserer Service für Chinesen.

Paris, Rom, London, Amsterdam oder auch Berlin – in den Metropolen Europas ist ihr Anblick inzwischen nichts Ungewöhnliches mehr. Mit Kameras und Stadtplänen bewaffnet machen chinesische Touristen die Strassen europäischer Städte unsicher. Irgendwie müssen sie auf ihrer Reise durch den Alten Kontinent auch von Ort zu Ort kommen. Dabei will Easyjet helfen und nebenher vor allem auch Geld machen. Die britische Billigairline hat nun extra für chinesische Touristen eine eigene Internetseite eingerichtet. Sie ist in Chinesisch abgefasst.

«Die Buchungen aus China nahmen in diesem Jahr gegenüber 2012 um 25 Prozent zu», sagt Easyjet-Chefin Carolyn McCall laut dem Fachportal Wcarn. Auch in den kommenden Jahren dürfte es laut der Managerin weiter aufwärts gehen. Eine wachsende Mittelklasse in der Volksrepublik lässt die Touristenzahlen steigen. Den neuen Reisenden wolle man es möglichst einfach machen, ihre Flüge in Europa zu buchen.

Britischer Premier unterstützt Easyjet

Unterstützt wird Easyjets Jagd nach chinesischen Kunden sogar vom britischen Premier David Cameron. «Auch für die britische Wirtschaft hat das positive Folgen», so der Politiker. Er weilt gerade in China, um die Wirtschaftsbeziehungen zwischen China und Großbritannien zu stärken. «Ich will den Chinesen zeigen, wie groß ihre Geschäftsmöglichkeiten in Europa sind.» Großbritannien wäre das ideale Eingangstor.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.