Letzte Aktualisierung: um 8:49 Uhr

Bestellung

Easyjet kauft 56 zusätzliche Airbus A320 Neo

Die britische Billigairline kauft ein. Easyjet kauft 56 zusätzliche Airbus A320 Neo und wechselt bei bereits früher georderten Exemplaren auf den größeren A321 Neo.

aeroTELEGRAPH

Derzeit baut Easyjet vor allem ab. Mehrere tausend Flüge streicht die Billigairline im Juni und Juli um ein Reisechaos vor allem an den Flughäfen Amsterdam und London-Gatwick, aber auch in Genf und Paris. «Dadurch erhält die Kundschaft eine Vorankündigung und hat die Möglichkeit, auf alternative Flüge umzubuchen», erklärt sie.

Langfristig wollen die Briten aber wachsen. Und deshalb haben sie einen Vertrag unterzeichnet, um 56 weitere Airbus A320 Neo zu kaufen. Dies wird aus der Ausübung von Optionen und Kaufrechten geschehen, wie Easyjet am Dienstag (21. Juni) bekannt gab.

Ablösung von älteren Flugzeugen

Zugleich will Easyjet bei 18 bestellten A320 Neo auf A321 Neo wechseln. Die Flugzeuge würden verwendet, um ältere, weniger effiziente abzulösen, so die Airline in der Mitteilung. Der Preis werde «ganz wesentlich niedriger» sein als der Listenpreis. Die neuen Flieger sollen zwischen 2026 und 2029 geliefert werden.