Letzte Aktualisierung: um 14:01 Uhr
Partner von  

Neuer A320

Easyjet besitzt jetzt 300 Flugzeuge

Die britische Billigairline hat ihr 300. Flugzeug übernommen. Bereits fast die Hälfte der Flotte von Easyjet ist nicht mehr im Heimatland registriert.

aeroTELEGRAPH

A319 von Easyjet Switzerland: Die ganze Gruppe hat nun 300 Jets.

Früher flog das Flugzeug für Air Berlin. Nun trägt der Airbus A320 mit dem Kennzeichen OE-IZV die Farben von Easyjet. Am Donnerstag (21. Juni) hat die britische Billigairline ihn offiziell in die eigene Flotte überführt. Es ist ihr 300. Flugzeug.

Zugleich ist der A320 das 111. Flugzeug in der Flotte der neuen Tochter Easyjet Europe. Sie war nach dem Ja der Briten zum EU-Austritt in Österreich gegründet worden, um Flüge in Europa auch nach vollzogenem Brexit durchführen zu können. Zusammen mit den 25 Fliegern der Schweizer Tochter Easyjet Switzerland, ist nun bereits fast die Hälfte der Flotte aus A319, A320 und A321 nicht mehr in Großbritannien registriert.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.