Letzte Aktualisierung: um 15:24 Uhr
Partner von  

Bestellungen

Dreamliner überholt Boeing 767

Der Teenager überholt die ältere Schwester: In 13 Jahren schaffte der Dreamliner das, wofür die Boeing 767 fast 40 Jahre brauchte.

Boeing

Boeing 787: Der Dreamliner ist jetzt ein Teenager.

Der Dreamliner ist jetzt ein Teenager. Vor 13 Jahren startete Boeing den Verkauf des damals neuesten Langstreckenjets. Seither haben die Amerikaner 1207 Bestellungen für die 787 verbuchen können. Die letzte Order über fünf Dreamliner habe man am 23. Februar festzurren können, so Boeings Verkaufschef Randy Tinseth. Es war die Order von Juneyao Airlines. Und das ist für den Dreamliner ein wichtiger Meilenstein.

Wie Tinseth in seinem Blog schreibt, hat der neue Flieger es geschafft, innerhalb von 13 Jahren die Boeing 767 in Sachen Bestellungen zu überholen. Sie war vor 39 Jahren das erste Mal vorgestellt worden. Für den älteren Flieger hat Boeing bis heute insgesamt 1204 Bestellungen an Land gezogen. Mitgerechnet sind dabei die Frachtversion der 767 und das Militärflugzeug KC-46A, das für die Betankung anderer Flieger in der Luft vorgesehen ist.

67 Fluggesellschaften aus aller Welt

Insgesamt haben 67 Fluggesellschaften auf der ganzen Welt den Dreamliner bestellt. Seit seinem Start im Passagierverkehr hat der Flugzeugtyp 140 Millionen Passagiere transportiert. Die neueste Variante der Familie, die Boeing 787-10, soll in den kommenden Wochen zu ihrem Erstflug starten. Am 17. Februar hatte Boeing den Flieger erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.