Letzte Aktualisierung: 12:06 Uhr

Die fliegenden Butler

Etihads fliegende Butler haben ihre strenge Ausbildung abgeschlossen und sind bereit, die reichsten Kunden der Airline zu verwöhnen.

Dreizehn Männer und Frauen aus der ganzen Welt haben mehrwöchige Kurse an der Gastronomischen Akademie der Universität London und eine praktische Ausbildung im Luxushotel Savoy abgeschlossen. Sie werden sich nun um die Gäste kümmern, die 19’000 Franken für einen Flug von London nach Abu Dhabi locker machen können.

Sean Davoren, Chef-Butler des Hotels und Ausbildner der Etihad-Crew, sagte zur britischen Daily Mail: «Sie alle haben nun, was es braucht, um den Kunden den besten Service zu liefern und zwar mit der Zurückhaltung eines klassischen englischen Butlers und der Effizienz eines modernen, persönlichen Assistenten.»

Drei-Zimmer-Residence und Frühstück ans Bett

Die Luxussuite an Board der A380 stellte Etihad bereits im Mai diesen Jahres vor. Mit einem Wohnzimmer, einem Schlafzimmer mit Doppelbett und einem eigenen Badezimmer, bietet die sogenannte Residence im Oberdeck des Airbus eine ganz neue Form von Luxus in der Luft.

Die zur Residence gehörenden Butler, allesamt Bord-Köche oder F&B-Manager bei Etihad, durchliefen eine mehrwöchige Ausbildung mit Fokus auf Etikette, Protokoll, Bedienung und Conciergerie. Ihre Aufgabe wird es sein, während des Fluges für den Kunden zu sorgen und alles, was er bei seiner Ankunft braucht, zu organisieren.

«Ich hoffe, dass ich wirklich mal als Butler eingesetzt werde.»

Die 28-Jährige Engländerin Georgina Henderson ist eine der Auserwählten und hofft, dass sie ihre neu erlernten Fähigkeiten bald einsetzen kann: «Es ist aufregend, eine der ersten fliegenden Butlerinnen zu sein und ich hoffe, dass ich bald als solche eingesetzt werde.» erzählt sie der Daily Mail und fügt an:

«Wir möchten natürlich alle dreizehn den Jungfernflug machen, aber wenn das für mich nicht klappt, ist es nicht schlimm. Meine Zeit wird kommen.» Auch Etihads Guest Service Verantwortliche Aubrey Thiedt glaubt an ihr Team und sagt: «Wir haben die Besten der Besten als Butler ausgesucht.»

Danii Minouge, Schwester der Sängerin Kylie, hat die Residence schon einmal unter die Lupe genommen.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.