Letzte Aktualisierung: um 18:33 Uhr

Besondere Leistungen 2020

Das sind die Überflieger des Jahres 2020

Leser und Jury haben abgestimmt und den Überflieger 2020 gewählt. Dabei gab es einen Doppel- und zwei branchenfremde Sieger.

CondorDepositphotos//Biontech/Montage aeroTELEGRAPH

Ralf Teckentrup, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Branche und Uğur Şahin und Özlem Türeci : Überflieger des Jahres 2020.

Auch die Wahl der aeroTELEGRAPH-Überflieger des Jahres ist 2020 etwas anders abgelaufen als sonst. Angesichts der Ausnahmesituation, in der sich die Luftfahrt noch immer befindet, haben wir bereits von vorneherein die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Branche geehrt, welche in dieser schwierigen Zeit besonders leiden.

Das sind die Kabinen-und Cockpit-Besatzungen, die unter den erschwerten Bedingungen flogen, und nicht selten auch mit renitenten Passagieren charmant umgehen mussten. Es sind auch die Flughafen- und Verwaltungsmitarbeitenden, die weiterhin Passagiere eincheckten, Gepäck umluden, Flugzeuge warteten, Flüge planten, Klagen bearbeiteten, Rückzahlungen veranlassten und so vieles mehr.

Es sind aber auch all jene, die sich aufgrund der aktuellen Situation beruflich neu orientieren mussten – und dennoch die Liebe zur Branche beibehalten.

Zwei Sieger in einem außergewöhnlichen Jahr

Zur Wahl stellten wir dann dennoch Personen, die dieses Jahr auffielen. Daraus gingen, das Votum der Leser und das unserer Redaktionsjury zusammengenommen, zwei Sieger hervor. Und dabei gibt es eine weitere Besonderheit: Wir haben einen Sieger, der den Titel zum zweiten Mal in Folge holt.

Condor-Chef Ralf Teckentrup erhielt nach 2019 auch 2020 die meisten Stimmen der mehr als 10.000 Leserinnen und Leser, die sich beteiligt haben. Denn auch wenn es eigentlich so aussah, als könnte es für den Ferienflieger nicht stressiger werden: Auch 2020 waren dessen Chef und sein ganzes Team mehr als andere gefordert. Eigentlich sollte seine Airline an die polnische PGL verkauft werden. Doch daraus wurde wegen der Corona-Krise nichts. Die Airline musste sich umorientieren, Condor neu aufstellen – und sie schaffte es. Im Dezember verließ Condor das Schutzschirmverfahren – ohne neuen Besitzer.

Ohne sie gäbe es keinen Neustart

Teckentrup erhält den Titel aber auch stellvertretend für alle Mitarbeiter des Unternehmens, die am selben Strang zogen. So betonte er denn auch selbst immer, dass das eine Gemeinschaftsleistung gewesen sei.

Gemeinsam mit den Stimmen unserer Jury ergibt sich aber auch noch ein zweiter Sieger – oder genauer gesagt ein Sieger-Team. Denn ohne die Leistung von Uğur Şahin und Özlem Türeci könnten wir alle wohl noch eine ganze Weile länger auf die Erholung warten. Sie erhielten am zweitmeisten Stimmen unserer Leserinnen und Leser.

In der Hoffnung auf baldige Reisen

Die Eheleute gründeten die Firma Biontech, die gemeinsam mit Pfizer den ersten zugelassenen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt und im Schnellverfahren durch die Zulassung gebracht hat. Sie erhalten die Auszeichnung stellvertretend für alle Forscherinnen und Forscher der Pharmabranche, die unter Hochdruck daran arbeiten, dass die Weltbevölkerung die Pandemie schon bald hinter sich lassen, und wieder reisen kann.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.