Letzte Aktualisierung: um 10:34 Uhr
Partner von  

Covid-19-Mutation

Niederlande untersagen Flüge aus Großbritannien

Wegen einer Coronavirus-Mutation machen die Niederlande ab Sonntag früh ihre Grenzen für Passagierflüge aus Großbritannien dicht. Mehr Länder könnten folgen.

Aktualisiert vor 27 Tagen

London City Airport

Embraer von KLM Cityhopper am Flughafen London City: Keine Flüge mehr von der Insel in die Niederlande.

Die Niederlande haben in der Nacht auf Sonntag (20. Dezember) angekündigt, aus Großbritannien kommenden Passagierflüge zu verbieten. Die Maßnahme gilt bereits ab 6 Uhr morgens und bleibt vorerst bis zum 1. Januar gültig. Zuvor ist in den Niederlanden ein Fall einer neuen Coronavirus-Variante aufgetreten.

Die Mutation des Virus stammt der niederländischen Regierung zufolge aus Großbritannien. Auf der Insel wurde sie erst gerade entdeckt. Der neue Stamm ist bis zu 70 Prozent ansteckender als frühere Stämme des Coronavirus. Die britische Regierung glaubt, dass wegen der VUI-202012/01 genannten Mutation die Ansteckungsraten in den vergangenen Wochen so stark gestiegen sind.

Deutschland und Österreich folgen wohl

Inzwischen hat auch Belgien nachgezogen. Und auch Deutschland erwägt, ein solches Verbot einzuführen. Österreich plant dasselbe.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.