Letzte Aktualisierung: um 15:27 Uhr
Partner von  

Sommer 2020

Corendon greift Sun Express mit neuen Strecken an

Die Fluggesellschaft baut in diesem Sommer in Deutschland kräftig aus und konkurriert dabei mit Sun Express. Corendon startet fast 60 neue Routen.

Airport Nürnberg

Jet von Corendon: Besonders in Nürnberg und Hannover bald öfter zu sehen.

Das nennt man Expansion: Corendon Airlines startet im Sommerflugplan 2020 insgesamt fast 60 neue Routen ab deutschen Flughäfen. Das schreiben die Portale Aviation Net Online und Routes Online. Neue Strecken gibt es demnach ab Köln/Bonn, Hannover, Nürnberg, Düsseldorf, Weeze, Frankfurt, Münster/Osnabrück, München, Stuttgart, Erfurt, Friedrichshafen, Karlsruhe/Baden-Baden, Memmingen und Saarbrücken. Besonders stark fällt der Ausbau in Hannover aus (16 Ziele) und in Nürnberg (13 Ziele).

Viele der neuen Routen gehen in die Türkei – etwa nach Adana, Ankara, Antalya oder Kayseri. Dadurch wird Corendon vermehrt zur Konkurrentin von Sun Express. Aber auch klassische Urlaubsstrecken nach Ägypten, Griechenland, Spanien und Israel sind im Angebot. Die türkischen Routen werden von der türkischen Corendon Airlines bedient,  die anderen von der maltesischen Corendon Airlines Europe.

Geleaste Airbus A320

Bei vielen der neuen Flüge kommen Airbus A320 zum Einsatz – diese least Corendon. Die Gruppe selber betreibt eine reine Boeing-Flotte. Allerdings muss sie derzeit auf eine Boeing 737 Max verzichten, die aufgrund des weltweiten Groundings am Boden steht, und weitere, die daher nicht geliefert werden konnten.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.