Letzte Aktualisierung: um 19:23 Uhr
Partner von  

Langstrecke

Condor macht Tuifly in Düsseldorf Konkurrenz

Nicht nur Tuifly wird ab Düsseldorf ferne Sonnenziele ansteuern. Auch Condor stationiert einen Flieger in der Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen. Das erste Ziel fliegen beide an.

Condor/Tuifly

Boeing 767 von Condor und Boeing 787 von Tuifly: Duell in Düsseldorf.

Tuifly ist mit ihrem Langstreckengeschäft in Düsseldorf noch nicht einmal gestartet, da bekommt die Fluggesellschaft schon Konkurrenz. Ab dem 3. November wird Condor aus der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen dienstags und samstags nach Cancún in Mexiko fliegen. Zudem prüfe man die Aufnahme weiterer Langstreckenziele ab Düsseldorf, erklärte Condor-Chef Ralf Teckentrup am Donnerstag (5. März).

«Düsseldorf ist für Condor seit jeher ein wichtiger Standort, an dem wir seit 2018 auch Teile unserer Flotte durch unseren eigenen Technikbetrieb warten», so Teckentrup. Condor stationiert nun im Winterflugplan 2020/21 eine Boeing 767 in Düsseldorf.

Boeing 767 vs. Boeing 787

Tuifly startet ebenfalls im Winter die Langstrecke ab Düsseldorf. Als erste Destinationen sind Punta Cana und Puerto Plata in der Dominikanischen Republik sowie ebenfalls Cancún in Mexiko bekannt. Allerdings stationiert Tuifly zwei Boeing 787 in Düsseldorf und hat damit deutlich moderneres Fluggerät als Condor, die noch an der Flottenerneuerung arbeitet.

Condor gab derweil bekannt, ab München künftig im Winter auch zwei Mal pro Woche nach Seattle zu fliegen. Damit wird die bisherige Sommerverbindung nun ganzjährig angeboten.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.