Letzte Aktualisierung: um 18:30 Uhr
Partner von  

Verbindung nach Rhode Island

Condor beehrt die US-Provinz

Die Stadt Providence ist wohl den meisten deutschen Touristen kein Begriff. Das will Condor jetzt ändern und bietet im Sommer 2015 Flüge dorthin an.

Condor

Neue Verbindung in die USA: Condor fliegt als erste internationale Airline den Flughafen von Rhode Island an.

Wenn sie an die USA denken, fällt den meisten deutschen Touristen wohl New York, Miami, Los Angeles oder San Francisco ein. Von Providence dürften wohl nur die Wenigsten gehört haben. Dabei ist sie eine der ältesten Städte der USA und die Hauptstadt des Bundesstaates Rhode Island. Mit etwa 177’000 Einwohnern fällt sie wohl eher in die Kategorie Provinzstadt und spielt im internationalen Flugverkehr keine Rolle – bis jetzt. Condor hat angekündigt im Sommer 2015 den T.F. Green Airport bei Providence anzufliegen. Zweimal wöchentlich will die Airline die Strecke Frankfurt – Rhode Island mit einer Boeing 767-300 anbieten.

Damit haben die Bemühungen des Flughafens um eine internationale Anbindung endlich Früchte getragen, kommentiert die Zeitung USA Today. Entsprechend erfreut zeigten sich auch die Flughafen-Offiziellen bei der Bekanntgabe der guten Nachrichten. «Das ist ein großer Sieg für Rhode Island», erklärte der Präsident der Betreibergesellschaft, Kelly Fredericks. Und vielleicht bleibt Condor nicht die einzige internationale Airline. Offenbar gibt es Verhandlungen mit einer anderen Fluggesellschaft, berichtet das Providence Journal.

Neuengland-Charme soll Touristen anlocken

Doch warum eigentlich Rhode Island, fragen sich jetzt vermutlich einige. Condor ist überzeugt, dass die neue Strecke bei den Passagieren gut ankommt. Bislang sei die Region zwischen New York und Boston ein weißer Fleck im Condor-Flugplan gewesen, erklärte eine Sprecherin gegenüber aeroTELEGRAPH. «Providence, Rhode Island, zeichnet sich neben der Nähe zu Boston, New York und natürlich den eigenen typischen Neuengland-Charme auch aufgrund der Nähe zu Marta’s Vineyard oder Cape Cod, einer bei Deutschen sehr beliebten Küstenregion, als sehenswertes Urlaubsziel aus und passt daher bestens ins Programm eines Ferienfliegers.» Ein weiterer Plus-Punkt: Die Bewohner der Region haben nun eine bequeme Reisemöglichkeit nach Frankfurt mit Anschluss nach ganz Europa.

Condor wird Rhode Island ab dem 18. Juni 2015 bis September immer montags und donnerstags anfliegen. One-Way-Tickets in der Economy starten bei 339,99 Euro, Business-Tickets kosten ab 749,99 Euro.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.