Letzte Aktualisierung: um 7:25 Uhr

Letzter Flug mit Passagieren

China Airlines verabschiedet Boeing 747 mit Spezialflug

Die Fluggesellschaft aus Taiwan hat ihre Boeing 747 verabschiedet. Auf dem Abschiedsflug setzte China Airlines ein besonderes Flugzeug ein.

Martin Dichler

Boeing 747 von China Airlines: Fliegt nie mehr mit Passagieren.

Für den besonderen Anlass hat China Airlines ein besonderes Flugzeug eingesetzt. Am Samstag (20. März) startete der Jumbo-Jet mit dem Kennzeichen B-18215 am Taoyuan International Airport von Taipeh zu einem fast sechsstündigen Rundflug. Die Maschine mit der Seriennummer 33737 war die letzte je ausgelieferte 747-400 in der Passagierversion.

Flug CI2747 war zugleich der letzte kommerzielle Flug von China Airlines mit einer Boeing 747. Insgesamt 375 Menschen hatten Tickets für ihn gekauft. Er führte von Taipeh nach Japan, wo der Mount Fuji umkreist wurde. Die Passagiere bekamen spezielle Gerichte an Bord und spezielle 747-Souvenirs.

Folge der Corona-Krise

China Airlines hat wie viele Fluggesellschaften in der Corona-Krise beschlossen, ihre Boeing 747 auszuflotten. Die letzten vier Passagier-Jumbo-Jets wurden vergangenen November zum Verkauf ausgeschrieben. In der Frachtversion betreibt die Nationalairline Taiwans weiterhin Boeing 747.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.