Letzte Aktualisierung: um 7:47 Uhr
Partner von  

Easa sagt ja zu Steilanflügen

C-Series darf London City anfliegen

Bombardier hat ein wichtiges Versprechen umgesetzt. Die C-Series CS100 darf nun offiziell Steilanflüge durchführen - etwa in London City.

Bombardier

C-Series in London City: Nun ist der Jet auch offiziell von der Easa für steile Anflüge zertifiziert.

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit Easa und ihr kanadisches Pendant Transport Canada haben die C-Series CS100 für Steilanflüge zertifiziert. Dies gab Hersteller Bombardier am Mittwoch (26. April) bekannt. Damit kann der neue FLugzeugtyp auch in London City landen – eine zentrale Voraussetzung für viele Kunden.

London City ist wegen des steilen An- und Abflugs – eine Anforderung zur Minimierung der Lärmemissionen wegen der dichten Besiedlung in der Umgebung – für Piloten sehr anspruchsvoll. Die Cockpitcrew, aber auch ihr Flugzeugtyp und ihre Fluggesellschaft brauchen daher eine spezielle Genehmigung, um dort operieren zu dürfen.  Erstbetreiberin Swiss plant den Erstflug nach London City mit einer CS100 für das dritte Quartal 2017.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.