Letzte Aktualisierung: um 17:00 Uhr
Partner von  

AOC

Bulgarische Germania ist startklar

Germanias bulgarische Tochter Bulgarian Eagle hat das Luftverkehrsbetreiberzeugnis erhalten. Der erste Flieger wird in London stationiert.

Germania

Seit einiger Zeit suchte Germania Flugkapitäne und Kopiloten für ihre neue bulgarische Tochter. Nun hat diese von den Behörden des osteuropäischen Staates das Luftverkehrsbetreiberzeugnis (Englisch: AOC) erhalten. «Nach Vorlage aller notwendigen Papiere und Lizenzen sowie der Absolvierung eines beanstandungsfreien Demonstrationsfluges» habe man das Okay bekommen, so Germania am Donnerstag (3. August) in einer Mitteilung.

Die neue Tochter Bulgarian Eagle besitzt zuerst einen Airbus A319 mit 150 Sitzplätzen. Er wird in London-Gatwick stationiert. Er besitzt die Germania-Bemalung mit einem Zusatz «operated by Bulgarian Eagle» und kommt zunächst auf den Strecken von Germania zum Einsatz. Später soll er im Wet-Lease für andere Fluglinien fliegen. «Mit dem Aufbau einer Flotte können wir uns perspektivisch vorstellen, unsere Dienste auch anderen Fluggesellschaften zur Verfügung zu stellen», so Bulgarian-Eagle-Chef Ralf Nagel.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.