Letzte Aktualisierung: 10:16 Uhr

Neuer Businessplan

BER braucht weitere 770 Millionen Euro

Bis zur Eröffnung reicht dem Flughafen Berlin Brandenburg das Geld. Danach aber hat er zusätzlichen Finanzbedarf.

Flughafen Berlin Brandenburg

Modell des BER: Genug Mittel bis zum Start.

Der noch nicht eröffnete Flughafen der deutschen Hauptstadt braucht für die Zeit 2018 bis 2037 zusätzliche Mittel. Das stellte der Aufsichtsrat der Flughafenbetreibergesellschaft Berlin Brandenburg an seiner Sitzung vom Freitag (2. März) fest. Rund 770 Millionen Euro zusätzlich benötige man für die Zeit nach der Eröffnung des BER im Oktober 2020, heißt es in einer Medienmitteilung. «Neben der verschobenen Eröffnung und zusätzlichen Baukosten sind fehlende Einnahmen aus dem noch nicht fertig gestellten Fluggastterminal die wesentlichen Gründe.»

Eine Möglichkeit, Geld zu beschaffen wäre eine so genannte Mietkauf-Transaktion. Dadurch aber würden die längerfristigen Einnahmen sinken, so der Flughafen Berlin Brandenburg. Der Aufsichtsrat will deshalb lieber anders an Geld kommen. 400 Millionen möchte er am Kapitalmarkt aufnehmen. Neben Fremdkapital und Eigenkapital will er auch Einsparungen vornehmen.

Bis zur Eröffnung genug Geld

«Es ist gut, dass jetzt ein solides Zahlenwerk vorgelegt werden konnte. Das ist eine gute Grundlage, auf der sich die Gesellschafter auf ein gemeinsames Vorgehen einigen können und die Geschäftsführung in die Gespräche mit den Banken gehen kann», kommentiert Aufsichtsratspräsident Rainer Bretschneider. Klar ist auch, dass es immerhin bis zur Eröffnung der BER kein zusätzliches Geld braucht. «Für die Inbetriebnahme im Oktober 2020 sind weiterhin ausreichende Sicherheitspuffer vorhanden.»



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.