Letzte Aktualisierung: um 21:54 Uhr
Partner von  

Grand Bahama Airport

Hurrikan Dorian setzt Flughafen unter Wasser

Der verheerende Wirbelsturm Dorian hat auch den Grand Bahama International Airport getroffen. Er steht unter Wasser.

Premierminister Hubert Minnis spricht von einer «historischen Tragödie». Sieben Menschen starben, als Hurrikan Dorian am Montag mit Spitzengeschwindigkeiten von rund 350 Kilometern pro Stunde über die Insel fegte. Mehr als 13.000 Häuser wurden nach ersten Schätzungen zerstört. Luftaufnahmen von der Insel Grand Bahama zeigen massive Schäden.

Dorian hat auch den Flughafen der nördlichsten Bahamas-Insel getroffen. Der Wirbelsturm setzte den Grand Bahama International Airport in Freeport unter Wasser. Eine Videoaufnahme aus dem Terminal zeigt, wie Wellen gegen das Gebäude peitschen. Neben regionalen Fluglinien fliegen ihn American, Delta und Sunwing regelmäßig an.

Annullierungen am Flughafen Nassau

Der große internationale Flughafen der Bahamas ist der Lynden Pindling International Airport in Nassau. Er ist nach wie vor in Betrieb. Allerdings melden die Verantwortlichen viele Annullierungen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.