Letzte Aktualisierung: um 8:32 Uhr

Ersatz für Fokker 100

Avanti Air holt sich Dash 8 in die Flotte

Die deutsche Charterairline hat Ersatz für ihre letzte Fokker 100 gefunden. Avanti Air schafft sich mindestens zwei De Havilland Canada Dash 8-400 an.

Avanti Air

Leitwerk einer Fokker 100 von Avanti Air: Das Logo prangt bald auf Dash 8.

Vor drei Jahren baute sie noch aus. Avanti Air erweiterte ihre Flotte um eine auf drei Fokker 100. Zwei der niederländischen Jets wurden allerdings seither verkauft. Einer gehört heute der kasachischen Bek Air, einer dient der australischen Network Aviation als Ersatzteillager. Denn die deutsche Charterfluggesellschaft hat sich schon vor einiger Zeit das Projekt Fokker-Ersatz gestartet. Im Fokus stand dabei die Embraer E190.

Nun hat sich Avanti Air aber anders entschieden. Wie das Luftfahrtdatenportal CH Aviation mit Verweis auf gut unterrichtete Kreise berichtet, schafft sich die Fluglinie mit Sitz am rund 70 Kilometer nordwestlich von Frankfurt gelegenen Flughafen Siegerland mindestens zwei De Havilland Canada Dash 8-400 an. Turboprop- statt Jet also.

Drittes Exemplar noch offen

Die erste Dash 8 soll in den nächsten Tagen in Deutschland eintreffen und ab Januar 2022 im Einsatz stehen. Die zweite folgt später. Ob es noch eine dritte geben wird, ist offen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.