Letzte Aktualisierung: um 7:11 Uhr

Wartung

Austrian Airlines schickt dreizehn Airbus A320 nach Prag

Die Lufthansa-Tochter lässt 13 Flugzeuge der Airbus-A320-Familie in der Tschechischen Republik überholen. Czech Airlines Technics sicherte sich den Auftrag.

Mit
Martin Dichler

Austrian-Airlines-Jet bei der Wartung (hier in Bratislava): 13 Flieger gehen nach Prag.

Die am Flughafen Prag ansässige Czech Airlines Technics CSAT freut sich über einen neuen Wartungsvertrag aus Österreich. Das Tochterunternehmen der Prague Airport Group gewann eine Ausschreibung für die Überholung von 13 Austrian-Airlines-Fliegern der Airbus-A320-Familie.

In der laufenden Saison werden zunächst sechs und im nächsten Jahr sieben der Flugzeuge der österreichischen Lufthansa-Tochter für die geplante Base Maintenance nach Prag fliegen. Austrian Airlines selber hat ihre technische Heimatbasis am Flughafen Wien und unterhält zudem im nahegelegenen Bratislava das Tochterunternehmen Austrian Technik Bratislava ATB.

Erstmals 737 Max und A321 Neo gewartet

Zu den Kunden von Czech Airlines Technics zählen unter anderem auch Finnair, Transavia und Neos. Neben ATR-Flugzeugen, Boeing 737 NG und der Airbus-A320-Ceo-Familie hat
das Unternehmen in diesem Jahr auch erstmals Boeing 737 Max und Airbus A321 Neo gewartet.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.