Letzte Aktualisierung: um 19:46 Uhr
Partner von  

Boeing 737 – der ewige Kassenschlager

Diese Woche lieferte Boeing das 7500. Exemplar einer B737 aus. Kein Flugzeug wurde so oft verkauft, wie die Kurz- und Mittelstreckenmaschine aus den USA.

Für Boeing ist es inzwischen Routine geworden. Letzten Mittwoch (20. März) lieferte der Flugzeugbauer eine weitere B737 aus. Diese ging an die malaysische Malindo Air. Doch etwas war dieses Mal besonders. Es war die 7500. Maschine des Typs, die seit dem Produktionsstart 1967 vom Band lief.

Eines ist auch schon klar: Es werden in den kommenden Jahren noch viele weitere solcher Übergaben stattfinden. Denn die Orderbücher von Boeing für die B737 sind prall gefüllt. Fluggesellschaften aus aller Welt bestellten bereits 3000 zusätzliche Maschinen. Insgesamt werden mindestens 10’500 B737 gebaut werden. Das ist Weltrekord. Würde man alle je hergestellten und noch zu produzierenden Jets des Typs übereinander stapeln, würde ein Turm entstehen, der 380 Mal höher wäre als der Eiffelturm. Bislang flogen schon 16 Milliarden Passagiere mit einer B737 – oder jeder Erdenbürger zwei Mal. Gemäß Berechnungen von Boeing sind zu jedem beliebigen Zeitpunkt weltweit 2000 B737 gleichzeitig in der Luft.

Blicken Sie in unserer Bildergalerie zurück auf ein Stück Luftfahrtgeschichte.

Und was gefällt Ihnen an der B737 – oder was stört Sie? Tragen Sie Ihre Meinung unten als Kommentar ein.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.