Letzte Aktualisierung: um 14:11 Uhr
Partner von  

Airbus A321

American baut größere Gepäckfächer ein

Die Fluggesellschaft rüstet ihre mehr als 200 Airbus A321 um. Sie bekommen XL-Gepäckfächer.

Airbus

Airspace XL-Fächer: 40 Prozent mehr Platz.

Es ist ein wenig die mit dem Huhn und dem Ei. Immer mehr Fluggesellschaften verlangen für Aufgabegepäck Geld. Die Passagiere reagieren, indem sie immer größere Taschen und Koffer mit an Bord nehmen. Dadurch gibt es immer weniger Platz, das Einsteigen dauert länger, es gibt Verspätungen. Wie kann man das Problem lösen? American Airlines hat sich dafür entscheiden, größere Gepäckfächer in ihre 202 Airbus A321 einzubauen.

Konkret lässt American Airlines von Airbus die Airspace XL-Fächer bei der bestehenden A321-Flotte montieren. Neu ausgelieferte Maschine bekommen die Laden, die 40 Prozent mehr Platz bieten als die herkömmlichen, von Anfang an. Es sei der größte je erhaltene Kabinen-Umrüstungsauftrag, freut sich Airbus.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.