Letzte Aktualisierung: um 20:38 Uhr
Partner von  

Alitalia übernimmt Strecken

Aus für Air One

Air One wird bald Geschichte sein: Ab dem 1. Oktober übernimmt Alitalia sukzessive die meisten Strecken der Tochter-Airline.

Air One

Letzter Abflug im Oktober: Air Ones Strecken werden von Alitalia übernommen oder nicht mehr bedient.

Die Marke Air One steht vor dem Aus. Ab dem 1. Oktober wird ihre Mutter Alitalia die meisten Strecken der italienischen Fluglinie übernehmen. Die Basen in Catania, Palermo und Venedig schließen daher zum 30. September, die in Mailand Malpensa, Verona und Pisa zum 30. Oktober.

Grund für das Aus dürfte wohl der Einstieg von Etihad bei der italienischen Nationalairline sein. Zu den Bedingungen zählte eine Verschlankung des Konzerns. «Wir haben uns entschlossen, als Teil unserer Optimierung künftig den Service von Air One mit unser eigenen Marke Alitalia anzubieten», heißt es in einer Stellungnahme von Alitalia.

Aus nach mehr als 30 Jahren

Damit geht die mehr als 30-jährige Geschichte der italienischen Airline zu Ende. Air One wurde 1983 in Pescara als Aliadriatica gegründet und 1995 in Air One umbenannt. Zwischen 2000 und 2009 arbeitete die Airline eng mit der Lufthansa zusammen und ging schließlich in der «neuen» Alitalia auf. Seit Anfang 2010 tritt Air One als sogenannter Smart Carrier zwischen Billig- und klassischen Fluggesellschaften auf. Neben mehreren inneritalienischen Zielen bedient die Airline Urlaubsziele im europäischen Mittelmeerraum – insgesamt 35 in zwölf Ländern. Die Airline verfügt über neun Airbus A320-200.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.