Letzte Aktualisierung: um 13:45 Uhr
Partner von  

Albanian Airways

Albanien soll eigene Airline bekommen

Der Tourismus gilt als Hoffnungsträger für den Aufschwung in Albanien. Davon will eine neue Fluglinie profitieren. Hinter Albanian Airways stehen kuwaitische Investoren.

Albanian Airways

Airbus A320 in den Farben von Albanian Airways: Bald soll es losgehen – etwa nach Kuwait und Zürich.

Es war ein Abstieg in Raten. Im November 2011 entzog die Regierung in Tirana Albanian Airlines wegen Sicherheitsmängeln die Lizenz. Fast genau zwei Jahre später musste Belle Air wegen finanzieller Probleme den Betrieb einstellen. Seither steht Albanien ganz ohne eigene Fluggesellschaft da.

Das ändert sich nun aber. Investoren aus Kuwait gründeten kürzlich Albanian Airways. Die neue Fluggesellschaft soll schon auf die kommende Urlaubssaison hin startklar sein – also im Frühjahr 2016. Für die Flotte sind Airbus A320 vorgesehen. Er sei zuversichtlich, dass die neue Fluglinie «den Handel und den Tourismus» fördern werde, erklärte der kuwaitische Botschafter Najeeb Abdulrahman Al-Bader bei der Gründungsfeier.

Albanian Airways will nach Kuwait und Europa

Auch erste Ziele sind bereits bekannt. Eines ist angesichts der Eigentümerschaft logisch. Albanian Airways wird Tirana mit Kuwait verbinden, um Touristen aus dem Land am Persischen Golf ans Mittelmeer zu fliegen. Daneben stehen vor allem europäische Städte auf dem Programm. Explizit genannt werden derzeit Brüssel, London, Paris, Zürich und Städte in Italien.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.