Letzte Aktualisierung: um 0:13 Uhr
Partner von  

Als Airlines im Takt aufgaben

Die Terrorattacken in New York von 2001 brachten die Luftfahrt in eine Existenzkrise. Viele große Airlines überlebten nicht. Ein Rückblick.

Niemand wollte mehr reisen, nachdem am 11. September 2001 zwei Passagierflugzeuge als Terrorinstrumente missbraucht und in die Türme des World Trade Centers gerammt wurden. Die Nachfrage nach Flügen brach auf einen Schlag um mehr als einen Drittel ein. Erst im Jahre 2004 erreichte sie wieder das Niveau von vor 9/11. Für viele Fluggesellschaften war das aber zu spät. Sie hatten in den Jahren zuvor zuwenig Polster aufgebaut. Den Jahrhunderteinbruch des Umsatzes konnten sie deshalb nicht verkraften. In den nächsten Monaten gaben Airlines fast im Minutentakt auf. Viele davon waren einst große Namen.

Klicken Sie sich durch unsere Bildstrecke.

Welche Erinnerungen haben Sie an jene Zeit? Tragen Sie Ihre Gedanken unten als Kommentar ein.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.