Letzte Aktualisierung: um 20:38 Uhr
Partner von  

Dominikanische Republik

Gefährliche Mängel an Flughäfen?

In welchem Zustand sind die Flughäfen in der Dominikanischen Republik? Der Chef einer lokalen Fluggesellschaft erhebt schwere Vorwürfe.

SAP Group

Eine Short 360 der SAP Group: Airline-Chef Patin fürchtet um die Sicherheit an den Flughäfen des Landes.

Die Betreiberfirma Aerodrom Siglo 21 vernachlässige die Flughäfen des Landes vollkommen, klagt Jose Miguel Patin. So habe etwa die Start- und Landebahn am Flughafen von Arroyo Barril so tiefe Spurrillen, dass es zu einem tödlichen Unfall kommen könnte, sollte ein Rad hängen bleiben, so Chef von SAP Airline laut dem Nachrichtenportal Dominican Today weiter.

Zudem wirft er der Firma vor, regelwidrig hohe Geldsummen erhalten zu haben. «Aerodrom hat 550.000 Dollar vom Senat erhalten, aber niemand spricht darüber», beklagt Patin in einem Interview mit dem Fernsehsender Colorvision Channel 11. Zugleich bemängelt er fehlende Investitionen in die Luftfahrt durch die Regierung. Auch fehle es an Rechtssicherheit: «Niemand traut sich Geld in die Luftfahrt zu stecken, weil keiner das Risiko eingehen will.»

Flüge in der Karibik

SAP Servicios Aéreos Profesionales bietet Linien- und Charterflüge hauptsächlich in der Karibik an. Dabei nutzt die Airline kleine Maschinen wie Beechcrafts, Cessnas oder Jetstreams. Patin gründete die Airline 1981 und bis heute ihr Chef.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.