Letzte Aktualisierung: um 8:03 Uhr

Frisch lackiert

Airbus zeigt ersten A220 von Air Austral

Der erste Airbus A220 der französischen Fluglinie mit Sitz auf Réunion trägt schon sein Farbkleid. Air Austral

Airbus

Airbus A20 von Air Austral: Trägt schon sein Kleid.

Drei A220-300 bestellte Air Austral im Jahr 2019 bei Airbus. Die neuen Flieger werden die zwei Boeing 737 und eine ATR 72 ersetzen, die derzeit die Kurz- und Mittelstreckenflotte der französischen Fluglinie mit Sitz auf Réunion ausmachen. Die Flugzeuge werden mit 132 Sitzen ausgestattet, zwölf davon in der Business Class.

Jetzt zeigte der europäische Flugzeugbauer den ersten A220 von Air Austral erstmals in seiner Lackierung. Die Maschine rollte dieser Tage aus der Lackierei im kanadischen Montreal. Auffällig ist vor allem das Leitwerk, das glühende Lava zeigt. Wann genau das erste Exemplar ausgeliefert wird, ist noch nicht bekannt.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.