Letzte Aktualisierung: um 21:04 Uhr
Partner von  

Airbus senkt Auslieferungsziel für 2019

«Unsere Neunmonatsergebnisse werden hauptsächlich durch die Leistung bei Verkehrsflugzeugen getragen, die sowohl das Hochfahren der Produktion bei den A320 Neo als auch die Fortschritte beim A350 widerspiegeln», sagt Airbus-Chef Guillaume Faury zu den Ergebnissen per Ende September. „Die Neunmonatslieferzahlen und die aktualisierten Auslieferungsaussichten für das Jahr spiegelten die zugrunde liegenden Maßnahmen, um einen effizienteren Lieferfluss in den nächsten Jahren zu gewährleisten, sagte er weiter.

Der Betriebsgewinn von Airbus stieg in den ersten neun Monaten deutlich auf 3,833 Milliarden Euro (2018: 2,340 Milliarden). Der Konzernumsatz stieg auf 46,2 Milliarden (2018: 40,4 Milliarden), was vor allem auf höhere Lieferungen, einen günstigen Mix und die Entwicklung der Wechselkurse zurückzuführen ist. Für das Gesamtjahr senkt Airbus das Auslieferungsziel von 880 bis 890 auf noch 860 Flugzeuge.