Letzte Aktualisierung: um 19:40 Uhr

BOC Aviation

Airbus sammelt große Order für A321 Neo ein

Der europäische Flugzeugbauer kann mit der A320-Neo-Familie erneut punkten. Die Leasingfirma BOC Aviation setzt vor allem auf A321 Neo und A321 XLR.

Präsentiert von
Airbus/Philippe Masclet

Airbus A321 Neo: Ein Kassenschlager.

Freude bei Airbus: Der europäische Flugzeugbauer hat eine große Bestellung von BOC Aviation erhalten. Die Leasingfirma, die von der Bank of China kontrolliert wird, bestellt 20 A320 Neo, 50 A321 Neo und 10 A321 XLR, die reichweitenstärkste Variante des A321 Neo. Es ist die größte Einzelorder, die BOC je platzierte hat.

Mit dem Auftrag stärkt der Hersteller weiter sein Orderbuch für Kurz- und Mittelstreckenflugzeuge. Erst am vergangenen Freitag hatte er Bestellungen von insgesamt 60 A320 Neo und 41 A321 Neo von nicht genannten Kunden verkündet. Allerdings musste Airbus auch Stornierungen für zehn A321 Neo und 63 Langstreckenjets vom Typ Airbus A330-900 durch Air Asia X hinnehmen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.