Letzte Aktualisierung: um 23:18 Uhr
Partner von  

Neuheit

Airbus präsentiert Suite für A350 und A380

In Airbus A380 und A350 sollen bis zu vier Quadratmeter große Suiten Premium-Passagieren eine Erfahrung wie im Hotelzimmer bieten.

Airbus

Airbus‘ «Day & Night»: Einer ruht, einer arbeitet.

Fluggesellschaften suchen nach immer exklusiveren Merkmalen, um die gut zahlenden Kunden zufriedenzustellen oder neu von sich zu überzeugen. Ihnen hilft Airbus nun mit einem neuen Kabinenprodukt. Am Mittwoch (5. April) stellte der Flugzeugbauer in Hamburg das neue Interieur Day & Night vor. Das Premium-Kabinenmodul bietet private Suiten, die bis zu vier Quadratmeter groß sind.

Die Suiten sind aufgeteilt in einen Tag- und einen Nachtbereich. In der Tagzone befinden sich ein Premiumsitz, ein Tisch zum Essen und Arbeiten und ein großer Monitor. Der Nachtbereich ist lärmgedämmt und beinhaltet ein zwei Meter langes Bett, Aufbewahrungsmöglichkeiten und einen Monitor.

Verstellbare Wand

Beide Bereiche können durch eine verstellbare Wand voneinander getrennt werden. Wenn sich etwa Partner den Raum teilen, kann sich einer ausruhen, während der andere arbeitet. Das Konzept ist für A380 und A350 gemacht. Airbus zieht es nach eigenen Angaben aber auch in Erwägung, es auf andere Großraumflieger auszuweiten, etwa die A330/340-Familie.

Ähnliches bietet bis jetzt nur Etihad mit ihrer Suite im Airbus A380. The Residence nennt die Golfairline ihr Produkt. Es besteht ebenfalls aus einem Tag- und einem Nachtbereich.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.