Letzte Aktualisierung: um 15:56 Uhr

Spezial-Lkw

Airbus erforscht automatisches Rollen mit A350-Cockpit auf Rädern

Der Flugzeugbauer will Rollvorgänge von Flugzeugen automatisieren. Dazu hat Airbus einen Elektrolastwagen mit Schlüsselfunktionen eines A350-Cockpits ausgestattet.

Es geht nicht immer nur um die Zeit in der Luft. Airbus erforscht auch die Bewegungen von Flugzeugen am Boden. Im Projekt Optimate wird der Hersteller in den kommenden drei Jahren versuchen, «automatisches Rollen auf der Grundlage einer genaueren und zuverlässigeren Positionsberechnung zu entwickeln und zu testen», erklärt Airbus. Dabei wolle man auch das Potenzial von Quantensensorik für die Navigation ausloten.

Ein weiteres Ziel sei die Entwicklung einer kollaborativen Karte und eines virtuellen Flugassistenten, «um Pilotinnen und Piloten bei strategischen Entscheidungen und Interaktionen mit der Flugsicherung und den Flugbetriebszentralen zu unterstützen», so Airbus.

Abschluss in echtem Airbus A350

Um CO2-Emissionen beim Testbetrieb gering zu halten, hat die Tochter Airbus Upnext einen Elektrolastwagen in einen Prüfstand verwandelt, der die Schlüsselfunktionen eines Flugzeugcockpits nachbildet und wie ein Verkehrsflugzeug über die Start- und Landebahnen rollen kann. «Er wird ein A350-Cockpit auf Rädern nachbilden», so das Unternehmen. In der letzten Phase des Projekts soll der virtuelle Assistent aber auch in einem A350-Testflugzeug zum Einsatz und diesen von einem Gate zum anderen steuern.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Fotos und ein Video des Optimate-Fahrzeuges. Ein Klick aufs Bild öffnet die Galerie im Großformat.