Letzte Aktualisierung: 19:56 Uhr
Partner von

Doch keine Ultralangstrecke

Air Tahiti Nui rudert zurück

Die Fluggesellschaft aus Französisch-Polynesien will doch nicht nonstop von Tahiti nach Frankreich fliegen. Ultralangstrecken findet sie zwar spannend, zuerst hat Air Tahiti Nui aber andere Prioritäten.

Air Tahiti Nui

Boeing 787-9 von Air Tahiti Nui: Vorerst keine Ultralangstrecken geplant.

Es wäre der Rekord gewesen. Ein Manager von Air Tahiti Nui erklärte kürzlich, dass seine Fluggesellschaft dank neuer Flugzeuge einen Nonstopflug von Papeete nach Paris anvisiert. Es wäre der längste Flug der Welt geworden, wie er stolz verkündete. Allerdings wäre die Strecke auch mit der Boeing 787-9 wenn überhaupt nur mit deutlich reduzierter Nutzlast zu bewältigen und deshalb rudert die Fluggesellschaft nun auch zurück. Man denke dabei nicht an die neuen Dreamliner, teilt sie mit.

Man schaue sich die Entwicklung bei den Ultralangstrecken genau an, so Air Tahiti Nui in einer Medienmitteilung. Doch diese außergewöhnlichen Flüge steckten noch in den Kinderschuhen. «Oberste Priorität hat für uns die Umstellung der Flotte auf Boeing 787-9 und die Einführung der Premium Economy Class.»



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.