Letzte Aktualisierung: um 0:04 Uhr
Partner von  

Pionierin Air New Zealand

Die neuseeländische Fluggesellschaft feiert das neue Gleichstellungsgesetz des Landes auf besondere Weise. Und wird damit zur Trendsetterin.

Air New Zealand

Endlich würden alle Arten von Liebe akzeptiert, so die Airline.

Bereits im April wurde in Neuseeland das Gesetz zur Gleichberechtigung gleichgeschlechtlicher Paare verabschiedet. Am 19. August tritt es nun in Kraft. «Bei Air New Zealand freuen wir uns sehr über diesen riesigen Schritt unseres Landes», schreibt die Fluggesellschaft. «Endlich wird jede Art von Liebe akzeptiert.» Und dass das nicht nur leere Worte sind, zeigt die Airline mit einem ganz besonderen Ereignis. Auf einem frühmorgendlichen Flug von Queenstown nach Auckland soll die erste gleichgeschlechtliche Ehe in Neuseeland überhaupt geschlossen werden, so die Fluggesellschaft.

Auf dem Blog der Airline lief ein entsprechender Wettbewerb, über den sich interessierte Paare für das Privileg bewerben konnten. Momentan wertet die Airline die Einsendungen aus. «Love is in the Air» betitelt Air New Zealand die Aktion passenderweise. Ein «berühmter internationaler Schauspieler» werde die Zeremonie moderieren, heißt es weiter. Wer genau das ist, verrät Air New Zealand aber nicht. Vielleicht Modern-Family-Star Jesse Tyler Ferguson?

Ein Star ist dabei

Er wird laut verschiedenen Medienberichten mit seinem frisch angetrauten Ehemann Justin Mikita zumindest anwesend sein. «Die Reise in Richtung Gleichberechtigung, in den USA, Neuseeland und auf der ganzen Welt, bedeutet uns so viel» erklärt er im Airline-Blog. Am 20. Juli heiratete das Paar in den USA.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.