Letzte Aktualisierung: um 10:05 Uhr
Partner von  

Tradition

Air France gibt Flugzeugen wieder Namen

Die französische Nationalairline taufte ihre Flugzeuge nicht. Jetzt führt Air France die Tradition wieder ein.

aeroTELEGRAPH

Der Airbus A350 mit dem Taufnamen Toulouse: Der erste Flieger, der wieder einen Namen trägt.

Im April 1959 taufte Air France ihr erste Sud Aviation Caravelle auf den Namen Alsace (Elsass). Die Boeing 707 der französischen Nationalairline waren nach bekannten Schlössern benannt, die ersten Airbus A320 bekamen Namen europäischer Städte. Dann schlief die Tradition irgendwann ein.

Jetzt belebt Air France sie wieder. Künftig bekommen die Flugzeuge der Fluggesellschaft wieder Taufnamen, wie Chefin Anne Rigail am Freitag (27. September) bekannt gab. Man habe einen internen Wettbewerb ausgeschrieben und gefragt, welches Thema man für die Namen wählen soll. Durchgesetzt haben sich bedeutende französische Städte. Das erste getaufte Flugzeug ist der erste Airbus A350 von Air France, der Toulouse heißt – wie seine «Geburtsstadt», in der er bei Airbus die Endmontage durchlief..



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.