Letzte Aktualisierung: um 16:11 Uhr
Partner von  

Es geht auch ohne Männer

Zum internationalen Frauentag vom 8. März lässt Air France einen Airbus A380 nach Washington fliegen, in dem ausschließlich Frauen arbeiten.

Air France

Flugbegleiterin von Air France in einem A380: Für einmal unter sich.

«Verehrte Damen und Herren, hier spricht ihre Kapitänin.» Flug AF054 von heute Freitagnachmittag ist etwas ganz besonderes. Denn auf dem Airbus A380 haben Frauen das Kommando – und zwar von A bis Z. «Ich freue mich riesig, diesen Flug mitmachen zu können. Das ist eine Gelegenheit, ein schönes Erlebnis mit Kunden zu teilen und die Solidarität mit meinen weiblichen Kolleginnen zu stärken», sagt Pilotin Christine Heitz. Sie sitzt mit einer Kopilotin im Cockpit und steuert den Superjumbo an diesem 8. März von Paris Charles de Gaulle nach Washington. Und auch in der Kabine arbeiten nur Frauen. Im A380 werden die Passagiere von 22 Flugbegleiterinnen bedient.

Der Frauenflug hat bei Air France bereits Tradition. In den letzten Jahren führten sie bereits nach Mexiko, Peking und Tokio. Flüge mit ausschließlich weiblicher Besatzung gebe es zwar ab und zu. Doch dann sei das jeweils dem Zufall zuzuschreiben, welcher zu einer speziellen Konstellation im Dienstplan führe. Der Flug vom 8. März sei immer etwas Besonderes – für die Mitarbeitenden und die Passagiere.

Am Samstag gleich nochmals

Am Samstag wird gleich nochmals eine Maschine von Air France nur mit Frauen besetzt sein. Eine Boeing B777-200 mit weiblicher Besatzung fliegt dann ebenfalls zur Feier des Frauentages von Paris nach Antananarivo auf Madagaskar. Dort werden die Angestellten zwei Hilfswerke besuchen, die von ihnen unterstützt werden.

Ah, und noch etwas: Als Passagiere dürfen Männer übrigens auf beiden Flügen mitfliegen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.