Letzte Aktualisierung: um 23:45 Uhr
Partner von  

Air Costa Rica

Costa Rica bekommt neue Airline

Die neu gegründete Tica Air International ändert ihren Namen zu Air Costa Rica. Und auch ein Starttermin steht schon fest.

Panamafly / Wikimedia / CC

Muttergesellschaft Air Panama: Im Dezember soll der Ableger Air Costa Rica starten.

Ab Dezember will die neu gegründete Air Costa Rica Charterflüge anbieten. Álvaro Vargas, Chef der Aufsichtsbehörde DGAC, erklärt, dass die Air-Panama-Tochter auf einem guten Weg sei, die zweite Phase des Zertifizierungsprozesses bald zu beenden. Würde das Verfahren im gleichen Tempo weitergehen, so stünde einem Start Ende des Jahres nichts im Weg, sagte Vargas dem Fachportal Travel Update.

Air Costa Rica will neben Passagieren auch Fracht und Post transportieren. Entsprechende Unterlagen wurden bei den Behörden eingereicht. Zudem änderte das Unternehmen seinen ursprünglichen Namen von Tica Air International zu Air Costa Rica.

Konkurrent steht in den Startlöchern

Air Costa Rica will künftig Flüge nach Managua, Miami, San Andrés und Panama City anbieten. Dafür hat die Fluglinie zwei Boeing 737-300 geleast. Der ebenfalls bald startende Konkurrent Ticos – Líneas Aéreas de Costa Rica befindet sich auch noch im Zertifizierungsprozess. Ihre ersten Flüge sollen nach Los Angeles, Newark, Caracas und Mexiko City gehen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.