Letzte Aktualisierung: 0:08 Uhr

Neue USA-Verbindungen

Air Canada will US-Airlines Kunden wegschnappen

Die kanadische Fluggesellschaft eröffnet gleich 12 neue Verbindungen in die USA. Air Canada will auf diese Weise neue Umsteigepassagiere für ihre Langstrecken gewinnen.

Air Canada

Business-Passagiere von Air Canada: Auch mehr US-Bürger sollen bald so strahlen.

Schon jetzt ist Air Canada die ausländische Fluggesellschaft, die in den USA das größte Angebot anbietet. Doch sie will noch mehr. Die Kanadier eröffnen kommenden Sommer gleich zwölf neue  Nonstop-Verbindungen ab ihren vier wichtigsten Drehkreuzen Calgary, Montreal, Toronto und Vancouver an Ziele in den Vereinigten Staaten.

Die neuen Verbindungen von Air Canada ab Calgary nach Phoenix und San Francisco, ab Montreal nach Denver, Houston und Philadelphia, ab Toronto nach Jacksonville in Florida, Portland, Salt Lake City und Washington und ab Vancouver nach Chicago, San Diego und San Jose sollen nicht nur Kanadier anlocken. Sie sollen vor allem auch US-Bürgern eine Alternative für Langstreckenflüge nach Europa und Asien bieten. «Diese neue Strecken machen es Reisenden aus den USA einfacher, auf unser globales Netzwerk zu wechseln», kommentiert Air-Canada-Manager Benjamin Smith in einer Medienmitteilung.

Air Canada setzt auf kürzere Zeiten und besseren Service

Air Canada setzt dabei auf die kurzen Wege an ihren Drehkreuzen. «Wir bieten einige der kürzesten Reisezeiten», so Smith. Zudem streicht die Fluglinie ihren Service und ihr Kabinenprodukt hervor, unter anderem eine Premium Economy Class. Vom Bewertungsportal Skytrax bekommt nur Delta gleich hohe Noten wie Air Canada, die anderen großen US-Airlines schneiden schlechter ab. Die europäische Konkurrenz schlägt freilich auch die Kanadier um Längen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.