Letzte Aktualisierung: um 21:32 Uhr

Fokker-50-Airline

Air Antwerp macht dicht

Die belgische Regionalairline flog mit Fokker 50 ab Antwerpen. In der Pandemie musste sie schon mehrfach den Betrieb stoppen - jetzt ist endgültig Schluss bei Air Antwerp.

Die kleine belgische Fluggesellschaft nahm vor nicht einmal zwei Jahren den Betrieb auf. Nun muss Air Antwerp wieder schließen und wird aufgelöst. Dies berichtete zuerst die Nachrichtenagentur Belga.

Am Freitagabend (11. Juni) meldete sich die Fluggesellschaft dann selber und bedankte sich bei Twitter in einer kurzen Verabschiedung bei Passagieren, Partnern und Flughäfen. Air Antwerp flog zwischen Antwerpen und dem Flughafen London City. Wegen der Corona-Pandemie musste sie mehrfach ihren Flugbetrieb pausieren.

Flotte aus Fokker 50

Die Regionalfluggesellschaft setzte eine über 30 Jahre alte Fokker 50 als einziges Flugzeug ein und war damit eine Besonderheit. Denn mit dem Flugzeugmodell zu fliegen ist aufgrund eines Mangels an Betreibern inzwischen nahezu unmöglich geworden.

Erst vor etwa einem Monat mottete Air Antwerp, aufgrund schlechter Aussichten in der Covid-19-Pandemie, ihr Flugzeug in Schweden ein. Zu dem Zeitpunkt wurde ein erfolgreicher Neustart der Airline bereits als unwahrscheinlich gesehen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.