Letzte Aktualisierung: um 17:40 Uhr

Russland-Ukraine-Krieg

Aeroflot will Stationen in Europa schließen

Bis jetzt betreiben die russische Nationalairline und ihre Töchter mehrere Stationen in Europa. Doch offenbar rechnet Aeroflot nicht mehr damit, dass sie diese in nächster Zeit braucht.

aeroTELEGRAPH

Aeroflot-Flugzeug: Die Stationen in Europa sind derzeit nicht mehr gebraucht.

Bis vor Ausbruch des Ukraine Krieges betrieben die russische Staatsfluglinie Aeroflot und ihre Töchter Rossiya und Popeda in Europa rund 29 Stationen mit hunderten russischen und regionalen Mitarbeitern. In einigen Ländern, etwa in Deutschland, unterhielten die Airlines gleich mehrere Stationen mit zahlreichen Mitarbeitern im Bereich des Vertriebes und der Flugzeugabfertigung. Doch damit könnte bald Schluss sein.

Vor dem Hintergrund der weltweiten Sanktionen gegenüber Russland hatte die Fluglinie seit dem 5. März alle internationalen Flüge eingestellt. Wie Mitarbeiter anonym gegenüber aeroTELEGRAPH bestätigen, wurden die Auslandsbüros aufgefordert, die Schließung der vorhandenen Einrichtungen und die damit entstehenden Kosten zu prüfen, da in naher Zukunft nicht davon auszugehen ist, dass Aeroflot wieder Flüge in die betroffenen Gebiete aufnimmt.