Letzte Aktualisierung: um 7:30 Uhr

Ablösung für Dash 8-400

Aegean stellt Olympic Air auf ATR 72 um

Schon kommenden März dürfte Olympic Air mit ATR 72 statt mit De Havilland Canada Dash 8-400 abheben. Die Dash 8-100 braucht die Aegean-Tochter dagegen noch.

Tis Meyer/Planepics.org

Eine der Dash 8-400 von Olympic Air: Wird wohl durch ATR 72 ersetzt.

Olympic Air steht vor dem Abschied von ihren De Havilland Canada Dash 8-400. Wie das Luftfahrtdatenportal CH Aviation berichtet, wird die Tochter von Aegean Airlines die acht Turboprop-Flugzeuge durch mindestens sechs ATR 72 ersetzen. Bis Ende März 2022 soll der Wechsel abgeschlossen sein.

Zuerst sollen die ATR 72 nur Ziele von Athen aus bedienen, ab Mitte Mai dann auch ab Thessaloniki. Die meisten dieser Flüge werden gemäß dem Bericht vom Olympic-Code OA auf den Aegean-Code A3 wechseln. Die Regionaltochter besitzt bereits drei ATR 42-600.

Dash 8-100 wird für Kastellorizo gebraucht

Zur De-Havilland-Flotte der Aegean-Tochter gehören neben den Dash 8-400 auch zwei Dash 8-100. Die kleineren Flieger sollen auch nach März 2022 noch in Betrieb bleiben. Sie werden für die Flüge von Rhodos zum Flughafen der kleinen Insel Kastellorizo mit seiner 800 Meter kurzen Piste benötigt.


Dash 8-100 von Olympic auf Kastellorizo. Bild: aeroTELEGRAPH

Eine Aegean-Sprecherin wollte den Bericht auf Anfrage von aeroTELEGRAPH weder klar bestätigen noch dementieren. Sie sagte lediglich, man prüfe derzeit Optionen, die hohe Verfügbarkeit von Flugzeugen für einen Vertragsabschluss zu nutzen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.