Letzte Aktualisierung: um 16:54 Uhr
Partner von  

Boeing 767 BCF

Boeing beschleunigt Umbau von 767 zu Frachtern

Die Nachfrage nach Frachtfliegern steigt. Darauf reagiert Boeing mit einer neuen Fertigungslinie zum Umbau von 767 in Frachter.

Boeing

Boeing 767 BCF: Der Hersteller baut mehr Passagier- zu Frachtmaschinen um.

Das Frachtgeschäft stand nie im Scheinwerferlicht. Das änderte sich mit der Pandemie. Plötzlich erkannten viele Fluggesellschaften, dass man mit dem Transport von Waren Geld machen kann. Viele legten sich erstmals überhaupt reine Frachtflugzeuge zu.

Darauf hat Boeing schon früh reagiert. Im Mai gab der Flugzeugbauer bekannt, eine weitere Fertigungslinie in der Volksrepublik China zu bauen, auf der Boeing 737 zu Frachtern umgebaut werden. Sie steht in Guangzhou. Jetzt gibt der Konzern bekannt, auch den Umbau von 767 zu Frachtmaschinen zu beschleunigen. Dazu wird eine weitere Fertigungslinie eröffnet. Sie befindet sich bei ST Engineering in Singapur.

Startgewicht von 187 Tonnen

Die umgebauten 767 nennt Boeing 767 BCF, was für Boeing Converted Freighter steht. Sie haben ein Frachtvolumen von 445,2 Kubikmetern. Aufs Oberdeck gehen 24 Paletten, ins Unterdeck haben vier LD-2-Container plus vier Paletten Platz. Das maximale Startgewicht beträgt 187 Tonnen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.