Letzte Aktualisierung: um 6:51 Uhr
Partner von  

Luftaufnahmen

50 Jahre Flughafen Stuttgart im Zeitraffer

Wie hat sich der Flughafen Stuttgart über die Jahre verändert. Das zeigt ein Blick auf die jährlichen Luftbilder des Airports.

Die Terminals befinden sich auf dem Gebiet der Stadt Leinfelden-Echterdingen, die Start- und Landebahn mehrheitlich auf dem Gebiet von Filderstadt. Der Flughafen aber trägt den Namen der nahen Metropole Stuttgart. Er ist heute mit knapp 13 Millionen Passagieren der sechstgrößte in Deutschland.

Dabei war sein Start schwierig. Eigentlich sollte der Flughafen Stuttgart 1939 eröffnet werden und den zu klein gewordenen Vorgänger in Böblingen ablösen. Doch der Ausbruch des Zweiten Weltkriegs verhinderte das. Nur wenige Fluggesellschaften steuerten den Airport in den Kriegsjahren an, der vor allem als Fliegerhorst diente.

Eine einzigartige Dokumentation

Der Aufschwung begann dann 1948, als Pan Am Stuttgart in ihr Netz aufnahm. Lufthansa steuert die baden-württembergische Landeshauptstadt seit 1955 an. Fast genauso lange lässt der Flughafen Stuttgart regelmäßig ein Luftbild anfertigen, das Interessierte kostenlos beziehen können.

Inzwischen werden sie sogar jährlich gemacht. Dadurch ist eine einzigartige Dokumentation entstanden, wie sich der Airport verändert hat.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Aufnahmen des Flughafens Stuttgart von 1969 bis 2020.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.