Letzte Aktualisierung: um 12:50 Uhr
Partner von  

Neue Fluggesellschaft

24 Airways will Italien erobern

In Italien entsteht eine neue Fluglinie. 24 Airways will nationale und internationale Flüge durchführen. Die Bewilligung hat sie noch nicht - und wurde doch schon gerügt.

Aeroporto Milano Malpensa/Montage aeroTELEGRAPH

Flughafen Malpensa: Hier will 24 Airways die Basis errichten.

Seinen Sitz hat das junge Unternehmen in einem gesichtslosen Gewerbegebäude an der Via Galileo Galilei in Silea, einer Kleinstadt im Norden Venedigs. Hier werden große Pläne geschmiedet. Demnächst soll von hier aus die nächste italienische Fluggesellschaft gesteuert werden. Ihr Name: Twentyfour Airways oder 24 Airways.

Noch hat 24 Airways keine Betriebsgenehmigung. Und auch sonst ist kaum etwas über das Projekt bekannt. Nur so viel verriet die Firma auf ihrer Webseite schon. Ab Mailand Malpensa will sie ein Netz mit nationalen und internationalen Verbindungen anbieten. Eingesetzt werden sollen «Flugzeuge der neuesten Generation». Es ist ein ambitioniertes Unterfangen. Alitalia ist dank Etihad erstarkt, Easyjet und Ryanair sind in Italien ebenfalls sehr stark.

24 Airways musste Werbung anpassen

Doch genau diese Werbung wurde 24 Airways bereits zum Verhängnis. Da sie noch keine Genehmigung besitzt, darf die Fluglinie auch noch keine Aussagen zu Strecken und Flotte machen. Die italienische Aufsichtsbehörde Enac intervenierte und der Spruch wurde von der Webseite gelöscht.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.