Letzte Aktualisierung: 12:38 Uhr

Istanbul

Hagelsturm beschädigt mehrere Flugzeuge

Heftige Regenfälle mit Hagel führten zu einer Schließung der Flughäfen Istanbul. Flüge wurden umgeleitet und drei Flugzeuge beschädigt.

Es passierte zur abendlichen Stoßzeit. Ein Hagelsturm zog am Donnerstag um zirka 17 Uhr (27. Juli) über die 15-Millionenstadt Istanbul hinweg. Die Eiskörner fielen rund 20 Minuten lang und seien groß wie Golfbälle gewesen, so Augenzeugen. Dadurch kam der Verkehr zum Erliegen, wurden Bäume entwurzelt, ein Kran umgeworfen und es gab Überschwemmungen. Mindestens zehn Menschen wurden verletzt.

 

Das heftige Unwetter traf auch den Flugverkehr. An den Flughäfen Istanbul Atatürk und Sabiha Gökçen wurden Starts und Landungen vorübergehend eingestellt. Mindestens 16 Flüge wurden umgeleitet, einige wurden abgesagt.

Vom Blitz getroffen

Auch Flugzeuge wurden beschädigt. So zersprangen wegen der Hagelkörner die Cockpitscheiben eines Airbus A321 von Turkish Airlines auf dem Weg nach Nicosia. Auch die Nase des Flugzeuges wurde beschädigt. Eine Boeing 737-800 von Pegasus Airlines nach Wien wurde ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen. Ein Blitz traf zudem einen Flieger von Atlasglobal und beschädigte dessen Nase schwer.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie Aufnahmen der beschädigten Flieger.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.