Letzte Aktualisierung: um 10:35 Uhr

Florida

Zollbeamter stahl Reisenden Tausende Dollar

Ein Zollbeamter stahl in den USA bei Durchsuchungen Bargeld von Reisenden. Ihm drohen viele Jahre im Gefängnis.

Buchen Sie hier Ihre Lounge

Wer am Flughafen ankommt, kennt es: Man läuft entweder durch den grünen Gang mit der Bezeichnung «nichts zu deklarieren» oder eben durch den roten  Gang, in dem man die Güter, die man verzollen muss, deklariert. Die Zollbeamten sind verantwortlich dafür, dass alles mit rechten Dingen zugeht und konfiszieren im Zweifel Güter oder Bargeld. Doch einer von ihnen machte sich das in den USA nun zunutze, um sich selbst zu bereichern.

Ein ehemaliger Beamter der Zoll- und Grenzschutzbehörde am Flughafen Naples in Florida bekannte sich schuldig, im Rahmen seiner dienstlichen Tätigkeit Bargeld von ankommenden Passagieren internationaler Fluggesellschaften gestohlen zu haben. Der Angeklagte hat zwischen Mitte 2023 und Anfang 2024 bei 17 verschiedenen Diebstählen rund 18.700 Dollar in bar von Fluggästen gestohlen.

Höchststrafe von 10 Jahren

Geschehen sei das bei Grenzkontrollen und Währungsüberprüfungen, die er im Rahmen seiner offiziellen Aufgaben als zugewiesener Beamter am Flughafen durchführte. Der Mann hat erklärt, er werde den Geschädigten alles zurückzahlen. Ihm droht eine Höchststrafe von zehn Jahren in einem Bundesgefängnis.

In Naples kommen neben Charterflügen vor allem Businesscharterflüge und Privatflüge an.