Letzte Aktualisierung: um 19:26 Uhr
Partner von  

Stratolaunch

Weltgrößtes Flugzeug rollt aus dem Hangar

Ein Riese erblickt das Licht der Welt: Das Doppelrumpf-Flugzeug der Firma Stratolaunch hat zum ersten Mal den Hangar verlassen. In Zukunft soll es Raketen Richtung All bringen.

Ein Airbus A380-800 hat eine Flügelspannweite von knapp 80 Metern. Das Flugzeug, das am Mittwoch (30. Juni) zum ersten Mal seinen Hangar in der kalifornischen Mojave-Wüste verließ, bringt es dagegen auf stolze 117 Meter – das ist Weltrekord. Stratolaunch Systems, gegründet von Microsoft-Mitgründer Paul Allen, hat den Doppelrumpf-Riesen gebaut, um von ihm aus Trägerraketen Richtung Weltall starten zu lassen.

In den vergangenen Wochen bauten die Stratolaunch-Techniker das Konstruktionsgerüst ab und die 28 Räder mussten erstmals das gesamte Gewicht der Maschine tragen. Danach wurde das Flugzeug erstmals gewogen und brachte es auf fast 227 Tonnen bei einer Länge von rund 72 Metern. Es ist darauf ausgelegt, mit seinen sechs Triebwerken einst mit einem Gesamtgewicht von bis zu 589 Tonnen abzuheben, davon bis zu 249 Tonnen Nutzlast. Ein erster Testflug soll Anfang 2019 stattfinden. Zuerst stehen Tests am Boden an, etwa das Betanken des Flugzeugs.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie Fotos und ein Video des riesigen Flugzeugs.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.